User-Adresse als Absenderadresse oder Reply-To-Adresse bei Konferenzeinladungen

Gast hinzugefügt 3 Jahren her
erledigt

Wenn ein Anwender eine Telefonkonferenz plant, werden die entsprechenden Einladungsmail zwar in seinem Namen, aber unter einer allgemeinen Absenderadresse versandt. Das führt zu dem Problem, dass einige Empfänger möglicherweise auf die Einladungsmail direkt in ihrem Mailprogramm antworten, die Adresse nicht prüfen (oder nicht zuordnen) können und die Antwort-Mail dann an die falsche Mail-Adresse (die der TK-Anlage) geht. Das ist ein Problem und wurde bereits unter https://starface.uservoice.com/forums/38708-features-verbesserungen-ideen/suggestions/6568510-absenderadresse-der-moderierten-konferenz diskutiert, aber leider bislang nicht beachtet. Daher folgende Verbesserungsvorschläge:


Option 1: Die TK-Anlage versendet die Einladungsmails mit der Absenderadresse des Anwenders. Dies wird vermutlich nicht bei jedem Mailserver möglich sein.


Option 2: Die TK-Anlage versendet die Einladungsmails NICHT im Namen des Anwenders, sondern unter einem defnierbaren neutralen Namen, z.B. dem des Unternehmens.


Option 3: Die TK-Anlage setzt das Feld Reply-To in der Einladungsmail mit der Mail-Adresse des Anwenders, damit zumindest bei direkten Antworten aus dem Mailprogramm die korrekte Adresse verwendet wird.

Antworten (1)

Foto
1

Option 3 ist bereits umgesetzt: Die Benutzeradresse wird als Reply-To-Header gesetzt.

Kommentar schreiben
 
Dateianlage anfügen