Azure AD

Jens Lattke hinzugefügt 2 Jahren her
Guter Vorschlag - Umsetzung noch nicht eingeplant

Vollumfängliche Anbindungsmöglichkeit an Azure AD. Es wäre sensationell wenn man die nun häufig ausgelagerten Directory-Dienste von Microsoft zum User-Import nutzen könnte. So, dass ein Anlegen der User nur einmalig erfolgt – und die Authentifizierung auch gegen das Azure AD erfolgen könnte.

Antworten (6)

Foto
2

Vielen Dank für den Vorschlag.

Wir haben ihn zur Kenntnis genommen und warten nun bewusst das Feedback in der Community ab, um die bestmögliche Grundlage für eine Entscheidung zu bekommen.

Ihr STARFACE-Team

Foto
1

Vielen Dank … ich denke mittelfristig ist das eine unumgängliche Geschichte, da AzureAD in Unternehmen immer häufiger zum Einsatz kommt (und das sage ich als reiner Mac-User) :-(

Aber es gibt eben Standards und die sollten in einer vernünftigen Kommunikationsanlage Berücksichtigung finden.

Foto
1

Wäre sehr hilfreich, denn wir sind z.B. ein sehr kleines Unternehmen "Cloud-Only" und nutzen AzureAD für fast-alle SaaS Dienste zur Authentifizierung.


Viele Grüße

Foto
1

… das ist bei uns ähnlich – und mehr und mehr Dienste wandern in diese Authentifizierung-Lösung.

Foto
3

Sehe ich auch als Prio1-Thema. Schlimm genug, dass der UCC Client kein SSO an´s AD kann.

Foto
Foto
1

Haben immer mehr Kunden, die nur noch AzureAD only sind

Wird zukünftig definitiv mehr werden

Foto
1

Hallo in die Runde,

ich sehe das genauso und würde mir dieses Feature ebenfalls wünschen. Das ist definitiv ein immer größer werdendes Thema vor allem bei STARFACE-Cloud-Anlagen.

Foto
3

Hallo zusammen,

gibt es denn hierzu News? Die Nachfrage steigt, und der Thread ist 17 Monate alt.


Durch die fehlende Möglichkeit die Starface Cloud als Azure AD App zu registrieren fühlt sich etwas steinzeitmäßig an. Unser Cloud E-Mail-Archiv kann das und eigentlich sollte das heute state of the art sein.


Das ist für mich ein Hindernis die Starface Cloud als ein optimales MSP Produkt bevorzugt zu vertreiben.


Bitte Starface Team, arbeitet daran.

Foto
1

Bei uns im Unternehmen wird das vermutlich zur Ablösung der STARFACE führen, da wir verpflichtet sind auf SSO und zentrale Userverwaltung zu setzen. Unsere Timeline sieht eine 100% Umsetzung spätestens 12.2021 vor – und dann haben wir keine Möglichkeit mehr mit der STARFACE zu arbeiten. D.h. aus unserer Persoektive stellt sich die Compny damit selbst ins Abseits. Vermutlich beschleunigt das aber nur ohnehin anstehende Konsolidierungen in der Kommunikation. Wenn MS Teams die ein oder andere Telefoniefunktion noch optimiert oder besser abbildet, laufen die Fäden vermutlich dort zusammen – ggf mit Plugins oder Erweiterungen und gut ist. Schade. Uns hat die SF viel Spaß gemacht.

Foto
1

Die Konsolidierung lässt sich aus meiner Sicht nicht aufhalten, auch wenn ich kein großer Fan von "Alles bei einem Provider" bin.


Ich meinte aber keinen Userimport sondern tatsächlich einen Sync. Identity as a Service, so dass die authentifizierung mit oder ohne MFA einfach im Azure AD stattfindet, sobald der Azure AD User in der passenden Azure AD Gruppe ist.

Foto
Kommentar schreiben
 
Dateianlage anfügen